Was die EIGENTLICHE Ursache deiner Panikattacken sein könnte

von | 03. Juni 2022 | Allgemein

 

Erkennst du dich hier wieder?

VOR deiner sogenannten „Erkrankung“ warst du ein richtiger Kracher: unternehmungslustig, fröhlich, offen und unbeschwert. Vielleicht liebtest du es zu reisen, warst neugierig und wolltest die Welt entdecken.

 

DANN kam irgendwann die Angst und seitdem hat sich vieles geändert für dich.

  • Du bist jetzt in allem vorsichtig geworden, fürchtest dich vor jeder neuen Situation und vermeidest Plätze und Umstände, wo du schon mal massive Angst- und/oder Panikgefühle hattest.
  • Deine Welt ist klein geworden und dein Aktions- und Lebensradius begrenzt. Am allerliebsten bleibst du nur noch in der Nähe deines Zuhauses, deines Hausarztes und deines Stadt-Krankenhauses.
  • Du fühlst dich schnell gestresst und selbst angenehme und schöne Dinge wie Familienausflüge, Freunde besuchen, in den Urlaub fahren, ins Restaurant oder Theater gehen werden für dich zur Falle, aus der du baldigst wieder fliehen möchtest.

 

 

Du findest deine aktuelle Krise mehr als ätzend

 

Du möchtest dein „altes“ Leben wieder zurückhaben – sehnst dich nach Lebensfreude und Leichtigkeit.

Vielleicht ist auch deine ursprüngliche, kindliche Entdeckerfreude noch da und meldet sich hin und wieder. Doch aus Angst, wieder vom Panik-Tsunami überrollt zu werden, wagst du keine neuen Versuche.

 

Wegen irgendwelcher Symptome hängst du ständig beim Arzt, obwohl du dich sowohl vor der Schul- und Apparatemedizin, als auch vor Medikamenten und deren Nebenwirkungen – aber vor allem vor einer Diagnose fürchtest. Eigentlich spricht dich die Naturheilkunde mehr an, hattest aber bislang keine einschlägigen Erfolge damit gehabt – heißt: deine Panikattacken sind immer noch da.

 

Im Grunde deines Herzens bist du nicht nur ein richtiger Kracher (damit meine ich tough und voller Power), sondern auch ein Macher/eine Macherin. Du nimmst die Dinge gern in die eigenen Hände, liebst es, unabhängig zu sein, und bist in vielen Bereichen aktiv und engagiert. Und du bist es so leid, wie dich deine Angst klein, abhängig, ja fast ohnmächtig macht.

 

 

In vielen Bereichen deines Lebens hast du das Gefühl, fremdbestimmt zu sein – weil du denkst, dass du keine andere Wahl hättest. Was dich hindert, deinen eigenen Weg zu gehen, sind deine Glaubenssätze – du bist dir dessen vielleicht nicht bewusst, aber es gibt viele „MUSS“ in deinem Leben.

Das hält dich ständig auf Trab, weil so viel erledigt werden muss. Eigentlich bist du sogar pausenlos beschäftigt und vor lauter Beschäftigung und dem Erfüllen der Bedürfnisse anderer, weißt du gar nicht mehr, was DU willst.

An deine Träume kannst du dich gar nicht mehr so richtig erinnern, sie verblassen auch immer mehr – weil anderes immer wichtiger war und ist:

  • die Beziehung
  • die Familie
  • die Firma
  • die Arbeit…..

Dich selbst nimmst du nicht so wichtig, deine Träume und Sehnsüchte sind verborgen unter einem Berg von vermeintlichen Pflichten.

 

Lieber zurück in die Komfortzone?

Du möchtest endlich deine Angst- und Panikgefühle loswerden, damit du wieder richtig „funktionieren“ kannst, denn dann fühlst du dich wieder wertvoll und anerkannt und auch die Scham, psychisch krank zu sein, wäre dann endlich vorbei und du wärst dann wieder ein „vollwertiger und ganzer Mensch“.

 

Und da liegt die Krux!

 

Deine Seele möchte NICHT, dass du wieder funktionierst, dein „altes“ Leben wieder aufnimmst und dich wieder integrierst in die Masse, in das, was vermeintlich alle tun bzw. scheinbar problemlos tun können. Deine Seele lechzt nach Entwicklung und Erfüllung. Sie hat einen ganz eigenen Plan und sie möchte, dass du ihr folgst.

Wenn du deinem „Seelen-Plan“ (ich nenne es: deinen Flow!) folgst und zu dem wirst, was du sein sollst – dich zu dem Menschen entwickelst, der du gemeint bist – dann werden sich deine Angst- und Panikgefühle in Luft auflösen!

 

In dir und in deinem Herzen ist bereits alles angelegt. Du bist in der Kombination deiner Talente, Kenntnisse und Erfahrungen EINZIGARTIG! Du bist NICHT dazu gemacht, dich anzupassen und einzureihen in eine Masse und genauso zu werden und zu handeln, wie alle anderen, sondern du bist so wundervoll, dass du aus der Masse herausstechen sollst!

 

Doch DAS ist unsere eigentliche Angst! Das ist die wichtigste Ursache – meiner Erfahrung nach.

 

 

 

 

HERAUSSTECHEN AUS DER MASSE??? AUFFALLEN?

 

Also evtuell…:

  • Nein zu sagen, wenn alle anderen Ja sagen
  • Rechts abzubiegen, wenn alle anderen links abbiegen
  • Wege auch alleine zu gehen, wenn niemand diesen Weg mitgeht
  • Ein rotes Outfit zu tragen, wenn alle anderen ein graues tragen
  • Dinge zu tun, die niemand so tun würde
  • Und vieles mehr…

 

Die Angst, alleine dazustehen mit deiner Meinung, deiner Erscheinung, deinen Wünschen, Träumen und Visionen und deswegen ausgeschlossen zu werden aus der Gemeinschaft ist eine Ur-Angst.

Vermutlich auch eine wohlbegründete, denn als Kind sind wir existenziell angewiesen auf die Sicherheit und Fürsorge einer Gemeinschaft. Und in der grauen Vorzeit, als uns noch die sprichwörtlichen Mammuts und Säbelzahntiger angreifen konnten, war der Schutz der Gemeinschaft überlebenswichtig.

 

 

Sei mutig und steh zu dir selbst

Ich möchte hier nicht den ultimativen Individualismus anpreisen und behaupten, dass ein Leben als einsamer Wolf/einsame Wölfin DIE LÖSUNG ist bei einer Angst- und Panikstörung ist. Sondern – wie immer – liegt die Wahrheit irgendwo in der Mitte.

Leider herrschen in der Gesellschaft eine unglaubliche Gleichmacherei und Herdendruck und spezielle Eigenarten werden nicht immer belohnt – im Gegenteil. Wir hatten gelernt, uns anzupassen und merken es irgendwann nicht einmal mehr, weil wir gar nichts anderes kennen.

 

 

Persönlichkeitsentwicklung hilft dir, neue Wege für dich zu entdecken

 

Mir ging es damals ganz genauso – und auch heute teilweise immer noch. Es ist nicht einfach als BUNTER HUND!

>>>DOCH WIR WERDEN IMMER MEHR!!!

Auch ich habe Fortschritte gemacht. Ich bin noch nicht da, wo ich hin will, doch ich stehe auch nicht mehr da, wo ich mal war…..Und meine Panikattacken liegen lange hinter mir.

Du siehst: man lernt nie aus! Und ich freue mich schon, was der Flow mir noch so alles bringt!

 

Wenn dich auch noch die anderen Ursachen interessieren, dann lies hierzu meinen Artikel Panikattacken: Ursachen finden und beseitigen

 

In herzlicher Verbundenheit,

deine Simone

 

Raus aus dem toxischen Sumpf aus Angst und Panik

                                rein in den Flow!

 

 

 

 Sharing is caring ...